Beteiligte Akteure und Institutionen

Studio Lev Kassel

Studio Lev Kassel e.V. (SLK) produziert seit 2009 Musicals und musikalische Bühnenstücke mit jungen Erwachsenen in der Region Kassel.

Während politische Themen bisher eher als Ergebnisse auf der Bühne präsentiert wurden (z.B. Diktatur und Ohnmacht bei "Vodar Eiland" oder Othering und Einwanderung bei "Grimm!"), befasst sich SLK, u.a. durch die aktuellen Entwicklungen, nun stärker schon im Entstehungsprozess mit politischen Themen und der Verbindung von kultureller und politischer Bildung, um künstlerische Projekte umzusetzen.

Die Arbeit des Vereins fokussiert sich in dem Projekt “Create a political player” vor allem auf das Erforschen und Entwickeln von pädagogischen Modellen zur gemeinsamen, künstlerischen Arbeit, um Jugendlichen, trotz Einschränkungen durch die Coronapandemie, analoge künstlerische, kreative, darstellerische Angebote zu machen und mit ihnen ein Künstler*innen-Kollektiv in der Tradition Joseph Beuys' zu entwickeln. 

Der Verein baut Projekte entlang der vier Säulen „Entdecken“, „Entwickeln“, „Empower“ und „Entertain!“ auf. Im Rahmen dieses Projekts ist die Säule "empower!" zentral: Kinder und Jugendliche bekommen ein Handwerkszeug, um ihre Identität und ihre eigene - auch politische - Meinung zu entdecken, zu äußern und künstlerisch umzusetzen.


Kontakt

www.studiolevkassel.de

Studio Lev Kassel e.V.
Frankfurter Str. 62
34121 Kassel

Vertreten durch 1. Vorsitzende Svenja L. Schröder 
2. Vorsitzender Julian Mahid Carly, Schatzmeisterin: Madison Schäfer
Jugendsprecher:innen: Niels Malte Bennefeld, Madison Schäfer, Lidia Schwagerus

info@studiolevkassel.de