Beteiligte Akteure und Institutionen

Stiftung 7000 Eichen

Erster und letzter Baum vor dem Fridericianum | © Stiftung 7000 Eichen / Fotografin; Annli Lattrich

Die weltweit einzigartige Natur-Skulptur „7000 Eichen“ hat das Stadtbild Kassels nachhaltig verändert. Mit diesem Werk machte Joseph Beuys seinen „Erweiterten Kunstbegriff“ und sein Konzept der „Sozialen Plastik“ anschaulich. Es verbindet künstlerische, soziale und ökologische Ideen unauflöslich zu einem Symbol des Lebens.

Die Stiftung 7000 Eichen ist gemeinnützig, widmet sich der Förderung der Kunst und unterstützt die Stadt Kassel bei den Verpflichtungen, die sich aus dem großherzigen Geschenk von Joseph Beuys herleiten und bei ihrem Vorhaben, sich als „Stadt der 7000 Eichen“ zu profilieren. Die Erhaltung der Gesamtgestalt des Kunstwerks in einer sich veränderten Stadt stellt eine ständige Herausforderung dar, die an Einzelstandorten immer wieder zu Neuüberlegungen führt.

„Ich will mehr und mehr herausgehen, um zwischen den Fragen der Natur und den Fragen der Menschen an ihren Arbeitsplätzen zu sein. Das wird eine erneuernde Tätigkeit sein; es wird ein Heilungsprozess sein für all die Fragen, vor denen wir jetzt stehen. Das ist mein Hauptanliegen.“

Die Stiftungsverfassung formuliert die Aufgaben zur Verwirklichung des Stiftungszwecks: die Fortschreibung und Veröffentlichung des Baumkatasters 7000 Eichen, die Schaffung eines öffentlichen Bewusstseins für das Kunstwerk, die Verbreitung von Informationen zu dieser Großskulptur und nicht zuletzt die Gewinnung von Freund*innen und Förder*innen.


Kontakt

www.7000eichen.de

Stiftung 7000 Eichen
Sophienstraße 34
34117 Kassel

stiftung@7000eichen.de
0172 5686999
Volker Schäfer, Vorsitzender des Vorstandes